Halle ‚Stahl und Eisen‘

Einer der wenigen Stahlbauten war die Halle ‚Stahl und Eisen‘ (andere Hallen 21, 23, 25, 27, 29 haben eine Lichtraumgröße von 60 x 35m und sind mit Blechen von 4mm Stärke abgedeckt, diese Bleche sind durch abkannten in Wellenform gebracht). Die von der Dortmunder Union erstellte Binderkonstruktion mit 85 m freitragender Länge zog die Aufmerksamkeit aller Fachzeitschriften auf sich. Die Leichtbauhalle des Architekten Batz nutzte das in den letzten Jahren von den Vereinigten Stahlwerken entwickelte System Hünnebeck 1 heute existiert eine Fa. Thyssen-Hünnebeck, welches sich durch besondere Wirtschaftlichkeit auszeichnete. 2 Für die Bogenhauthalle wurden statisch erforderliche Querschnitte gleichfalls als Raumabschluss und Dachdeckung verwendet, wodurch sich eine besondere Dachhaut erübrigte. Das Tragwerk bestand aus räumlich abschließend nebeneinander liegenden gebogenen Hohlkörpern aus Stahl, die eine Hallentiefe von 45 Metern und eine stützenlos überdeckte Spannweite von 85 Metern bei einer lichten Höhe von 14 Metern in der Hallenmitte ermöglichten. Jeder Teil der Halle konnte von einer einzigen, an der Dachkonstruktion angebrachten Laufkatze erreicht werden. Acht Meter breite Anbauten im üblichen Stahlgerippbau ergänzten die Haupthalle auf eine Gesamtgrundfläche von 5.000 qm. Die Binderkonstruktion war außen mit drei Millimeter starken gebördelten Blechen (Stahllamellen) verkleidet. Als Baustoff wurde sämtlich Stahl St 37 verwendet, 3 die Stützen waren schwarz-blau, die Dachbleche grau gestrichen. 4 Die Schildwände/in den Giebelwänden waren ab einer Höhe von 5,24 Meter durch eine Verglasung aus Glasdachsprossen in Drahtglas aufgelöst. 5

Ah01 Pavillon des Hüttenzementverbandes Q Amtlicher Führer, o.S
Ah01 Pavillon des Hüttenzementverbandes Q Amtlicher Führer, o.S

Die gesamte Konstruktion war ohne Schwierigkeiten demontierbar, durch Verschraubung und Konstruktion ohne besondere Drahthaut hatte man in verhältnismäßig kurzer Zeit ein Bauwerk erstellt, das ohne erhebliche Verluste an Baustoff und Arbeitszeit anderen Verwendungszwecken zugeführt werden konnte. 6 Stützenlos weitgespannte Hallen wurden v.a. für das Flugwesen und die Erfordernisse des Vierjahresplans benötigt. Leichte Zerlegbarkeit bedeutet Schnelligkeit, Kostenersparnis und Mobilität. Innerhalb der Halle fiel ein Springbrunnen von 10 m Durchmesser mit Brunnenschale aus plattiertem Stahlblech auf. 7


1. HuG-24, o.S.
2. Bücher 1937, S. 434
3. Stahl und Eisen 18.1937:472
4. Bücher 1937, S. 435
5. Stahl und Eisen 18.1937:472
6. Bücher 1937, S. 435
7. Heinson 1937, S. 1067

508 Seit 23.2.2016 3 heute